ESM Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH & Co. KG
Köner Str. 29
D 58256 Ennepetal

Heckenschnitt

In der Land- und Forstwirtschaft sind, neben den herkömmlichen Mähaufgaben wie dem Mähen von Gras und sonstigem Aufwuchs, auch immer wieder Sondereinsätze wie z.B. Heckenschnitte zu bewältigen. Beim Heckenschnitt werden spezielle Anforderungen an die Schneidwerke gestellt. Ein Grundproblem stellt die unregelmäßige Bewuchsdichte einer Hecke dar. Schneidwerke für den Heckenschnitt müssen in der Lage sein, auch dickere Äste zu durchschneiden. Gleichzeitig soll ein insgesamt sauberes Schnittbild erzielt werden und die leichte Bedienbarkeit des Gerätes muss gewährleistet bleiben.

Hecken stellen wichtige ökologische Elemente dar, die Rückzugsmöglichkeiten für zahlreiche Tierarten bieten. Auch aus diesem Grund sind bei der Heckenpflege gesetzliche Vorgaben einzuhalten. Grundsätzlich muss berücksichtigt werden, dass das Mähen von großen Hecken wie sie in Parks, Weinbergen, Feldern oder am Waldrand zu finden sind, deutlich höherer Anforderungen an Schneidwerk, Motor und Konstruktion des Mähers stellt als Mähaufgaben im privaten Umfeld. Hecken können in diesem Bereichen stark heterogene Formen und Wuchsarten aufweisen. Der Rückschnitt der Hecke muss – je nach Einsatzgebiet und Jahreszeit – schonend oder robust ausgeführt werden. Um der oft nicht unerheblichen Höhe der Hecken gerecht zu werden, müssen entsprechende Mäharme vorhanden sein.

Schneidwerke für den Heckenschnitt

Je nach Größe, Bewuchsdichte und Häufigkeit des Schnitts kommen für den Heckenschnitt Schneidwerke unterschiedlicher Bauweisen zum Einsatz. Einsätze in der kommunalen und professionellen Landwirtschaft und Geländepflege sind auf größere Geräte angewiesen. Höhe und Länge der Hecken machen ein Schneiden von Hand in diesem Bereich unmöglich bzw. ineffizient. Zum Heckenschnitt kommen in diesen Bereichen daher in der Regel fahrbare Mäher mit leistungsfähigem Antrieb und hochwertigen ESM-Schneidwerken zum Einsatz. Die variablen Einstellmöglichkeiten mittels Auslegerarm erlauben einen ebenmäßigen und effizienten Schnitt auch von langen und hohen Hecken.

Der Sonderbalken Heckenschnitt „C“ der Ennepetaler Scheid- und Mähtechnik ist speziell für solche anspruchsvollen Schneidaufgaben im professionellen Einsatz der Garten- und Landschaftspflege konzipiert. Die robusten Doppelbalkenklingen in Carbodux® Qualität sind in der Lage auch dickes Astwerk, wie es in größeren Hecken regelmäßig auftritt, problemlos zu zerschneiden. Sondereinsätze im Hecken- und Gehölzschnitt sind damit bis 25 mm Astdurchmesser möglich. Insbesondere die Kombination von gezahnten Balkenklingen und glatten Messerklingen wirkt sich vorteilhaft auf das Schneidergebnis aus. Das Schnittbild ist sauber und die Heckenkontur kann präzise herausgearbeitet werden.

Hohe Standzeiten und geringer Energiebedarf mit dem Schneidwerk Heckenschnitt "C" von ESM

Die geringen Wartungsansprüche des ESM-Schneidwerks Heckenschnitt „C“ erlauben einen unterbrechungsfreien Einsatz. Die durchdachte Bauweise mit exakt verschraubter Messerführung erleichtert die Wartung und den Wechsel der Messer. Die stabile und gleichzeitig leichte Konstruktion lässt sich einfach bedienen und wirkt sich günstig auf den Energiebedarf des Mähers aus. Diese Eigenschaften machen das Schneidwerk Heckenschnitt „C“ zu einem zuverlässigen und robusten Schneidgerät für Hecken und Gehölze im professionellen Pflegebetrieb.

 

weiter


Heckenschnitt

  • ESM Hecken-Schneidwerk 117. ****

 

 

zum Produkt...