ESM Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH & Co. KG
Köner Str. 29
D 58256 Ennepetal

Branchen-News

Aktuelle Themen, die die Branche bewegen

In Bondo kam der Felssturz plötzlich. In Brienz im Albulatal ist die Gefahr ein schleichender Prozess.

In Bondo kam der Felssturz plötzlich. In Brienz im Albulatal ist die Gefahr ein schleichender Prozess.

Kleinere Kühe, die meist draussen weiden, also weniger Aufwand für Ställe und Futter fordern: Damit will eine Interessengemeinschaft der Schweizer Milchwirtschaft helfen.

 

Latzfons – Auch heuer haben der Südtiroler Bauernbund und der EU-Abgeordnete Herbert Dorfmann wieder Vertreter von Bauernverbänden aus verschiedenen Ländern zur traditionellen Europawanderung geladen. Auf dem Latzfonser Kreuz wurden gemeinsame Positionen zur zukünftigen EU-Agrarpolitik, zu den Bären und Wölfen und zur Freizeitnutzung auf bäuerlichem Grund bekräftigt.

Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Bergbauern leisten extrem harte Arbeit unter erschwerten Bedingungen – und doch möchte Alois Kramer aus dem oberbayerischen Krün nichts anderes sein. Das hat er auch schon Barack Obama erzählt.

Eine Röthenbacherin beteiligt sich am sachsenweiten Projekt. Warum sie sich für die filigranen Insekten einsetzt.

Zwei Allgäuer haben mit ihrer Geschäftsidee den Nerv der Zeit getroffen. Mit Produkten aus Heumilch erobern sie derzeit die Supermärkte. Landwirte aus der Region gewinnen sie mit fairer Bezahlung und einer Milchquote.

Sie spielen eine tragende Rolle im Tierreich: Insekten bestäuben, beseitigen Totes, sind Futter. Doch sie sind akut bedroht. Gülle-Bäder und klinisch saubere Landschaften sind schuld.

In Deutschland haben sich die Preise für Bio-Milch im Juni knapp behauptet. Dennoch sind die Preise höher als in den letzten 5 Jahren.

Der bayerische Staatsminister Brunner und Landesrat ArnoldSchuler sprechen in Plaus über Gemeinsamkeiten und einen Schulterschluss bezüglich der künftigen EU-Agrarreform.

Bozen/Pfatten – Es gehen immer mehr Projektvorschläge von außen ein. In der kommenden Woche wird darüber diskutiert, welche in das Jahresprogramm 2018 aufgenommen werden.

Eines der Schwerpunktthemen der österreichischen Präsidentschaft ist die Berglandwirtschaft. Um deren zukünftige Herausforderungen sowie mögliche Entwicklungen im Feld der Gemeinsamen Agrarpolitik 2020 der EU zu behandeln organisieren sie die „Internationale Konferenz zur Zukunft der Berglandwirtschaft im Alpenraum“, die in St. Johann im Pongau, Salzburg stattfinden wird.

Das bayerische Umweltministerium hält die Ursachen für das Insektensterben für weitgehend geklärt: Klimawandel, Flächenversiegelung und die intensive Landwirtschaft seien die wichtigsten Faktoren, heißt es in einer Antwort auf eine Anfrage der SPD.

Landwirtschaftsminister Brunner eröffnet die Öko-Erlebnistage. Die Bio-Agrarwirtschaft verzeichne tin Bayern zwar hohe Wachstumsraten, Molkereichefin Scheitz fordert aber trotzdem staatliche Förderprogramme

Auf dem Milchmarkt deutet nach den Turbulenzen des Vorjahres derzeit alles auf eine nachhaltige Erholung hin. Laut AMA wurden zuletzt von den Verarbeitern im Schnitt 36,80 Cent pro Kilogramm Milch an die Bauern bezahlt. Damit liegt der Marktpreis um 24 Prozent höher als am Preis-Tiefpunkt im Sommer 2016 und um 6 bis 7 Prozent höher als im Durchschnitt des Jahres 2015.